Weitere Erfolge für Team Motopark

FIA Formel 3 -

Beim Auftritt der Formel 3-EM in Zandvoort gewann Team Motopark-Fahrer Niko Kari in einem Rennen die interne Rookie-Wertung, auch seine Mit-Frischlinge wussten zu überzeugen.

Niko Kari beendete das erste Rennen in den niederländischen Dünen auf dem sechsten Gesamtplatz – um eine Position besser als sein Startplatz. Damit war der Finne einer der wenigen Piloten, die sich in den Prozessions-ähnlichen Rennen des Wochenendes verbessern konnten. Der sechste Rang war gleichbedeutend mit dem Sieg in der internen Wertung für die besten Neueinsteiger.

Auch in den Folgerennen präsentierten sich gerade die Formel 3-Frischlinge vom Team Motopark in guter Form. Im Finale holte sich Joel Eriksson den zweiten Platz in der Neueinsteiger-Wertung vor Kari – nachdem beide Nordmannen auch schon im zweiten Lauf hintereinander auf den Plätzen 10 und 11 eingelaufen waren.

Sergio Sette Câmara musste nach einem Missgeschick in der Qualifikation mehrfach intensive Aufholjagden entfachen: Nach einem Steinschlag war ein Riss in seiner Lufthutze aufgetreten, sodass sein Motor den Vakuumtest nicht bestand und der Brasilianer alle Zeiten aus dem zweiten und dritten Qualifying verlor.

Nach dem 11. Rang im Startrennen und Position 17 im zweiten Lauf hielt der Brasilianer sich im Finale schadlos, indem er kurz nach dem Start vier Gegner schnappte und so wenigstens noch 15. wurde.

Guanyu Zhou belegte bei seinem Debüt an der Nordseeküste zwei Mal den 16. und ein Mal den 18. Platz.