Keyvan Andres: Vorfreude auf Macau

FIA Formel 3 - Newsletter -

Keyvan Andres fährt seine erste Saison in der FIA Formel 3 Europameisterschaft. Über Vorbilder, seine Inspiration und den Spaß am Rennsport spricht er in unserem Interview.

Motopark: Hallo Keyvan, wo lebst Du?
Keyvan Andres: Ich bin in Köln geboren und lebe momentan in Florida.

Du bist mit 13 Jahren in die USA gezogen, um Dich als Rennfahrer weiterzuentwickeln. Wie hat diese Entscheidung Dein Leben beeinflusst?
Um ehrlich zu sein, ziemlich stark. Die Staaten sind ganz anders als Europa, aber ich finde es toll hier. Ich habe hier meinen Abschluss gemacht und die letzten vier Jahre an einer amerikanischen Schule verbracht. Ich habe die Zeit sehr genossen.

Was inspiriert dich?
Erfolg.

Erzähl uns von deinem ersten Mal auf einer Rennstrecke...
Es war sehr aufregend, ich wollte einfach nur immer weiter fahren. Kaum war ich zum Tanken oder Reifenwechseln in der Boxengasse, wollte ich auch schon wieder rausfahren.

Wer ist dein persönlicher Held und warum?
Ich habe ein paar Vorbilder. Mein Vater ist eines von ihnen. Was er bis heute geschafft hat und wie er all das erreicht hat, beeindruckt mich immer wieder.

Du bist in Frankreich aufgewachsen, Französisch ist deine Lieblingssprache. Hast Du auch französische Gewohnheiten?
Ich habe einige Tendenzen, aber keine wirklich französischen Angewohnheiten.

Stell Dir vor, Du trittst auf die Straße, findest einen Lotterieschein und am Ende gewinnst Du 10 Millionen Dollar. Was würdest Du damit machen?
Ein Haus in Beverly Hills kaufen – und passend dazu einen wunderschönen Fuhrpark.

Woran denkst Du, wenn Du allein im Auto bist?
Dass ich schnell fahren will – und was ich dafür tun muss, um schneller zu sein.

Was kannst Du nicht leiden?
Ich hasse es, faul zu sein! Mein Körper fängt wirklich an, weh zu tun, wenn ich mich nicht ausreichend bewege. Ich gehe sehr ungerne laufen, bin aber gezwungen, es zu tun.

Was ist dein Lieblingslied und warum?
Ich habe kein bestimmtes, aber ich mag Lieder, die mich antreiben.

Was machst Du, wenn du es nicht in die Formel Eins schaffst?
Dann werde ich ein erfolgreicher Geschäftsmann.

Wie wichtig ist das richtige Essen für einen Rennfahrer?
Sehr. Speziell schwerere Fahrer wie ich müssen sehr auf die richtige Ernährung achten.

Wie sieht Dein Ernährungsplan derzeit aus?
Ich versuche, die Kohlenhydratzufuhr zu minimieren, außer am Rennwochenende, weil ich die Energie dann brauche.

Freust du dich auf eine besondere Rennstrecke?
Ja, ich kann Macau kaum erwarten.

Warum hast Du Dich für Team Motopark entschieden?
Als ich mit Team Motopark gefahren bin, hatte ich sofort ein gutes Gefühl. Die Chemie zwischen dem Team und mir war die beste, die ich bisher in meiner Rennkarriere erleben durfte.

Über Keyvan Andres:

Keyvan Andres tritt für Team Motopark 2017 in der FIA Formel 3 Europameisterschaft an. Der 17-Jährige hat schon früh einiges auf sich genommen, um seinem Traum Formel Eins näher zu kommen. Im Alter von gerade einmal 13 Jahren zog Keyvan mit seinem Vater von Frankreich in die USA, um den Sprung vom Kart in den Formelsport zu wagen. Denn in den USA ist es schon ab 13 Jahren möglich, im Single Seater zu fahren. Nachdem Keyvan die Skip Barber Winter Series 2013/14 gewonnen und 2014 und 2015 in der USF2000, einer Nachwuchsserie der Indy Car-Serie angetreten war, will er sich nun in der namhaften europäischen Szene seine Sporen verdienen. Keyvan spricht fließend Deutsch, Englisch, Persisch und Französisch.