Jonathan Aberdein: "Kampf um Pole-Positions und Siege"

ADAC Formel 4 - Newsletter -

72 Punkte nach vier Rennwochenenden: Team Motopark-Fahrer Jonathan Aberdein muss in der Fahrerwertung der ADAC Formel 4-Meisterschaft derzeit mit dem siebten Rang Vorlieb nehmen. Bisher hat es der südafrikanische Rennfahrer dreimal aufs Podium geschafft. Hier ist ein Kurzinterview mit dem 19-Jährigen.

Team Motopark: Mehr als die Hälfte der Saison ist vorüber. Was lief gut, was weniger gut?
Jonathan Aberdein: Die ersten beiden Runden waren nicht besonders zufriedenstellend. Wir haben uns lange bemüht, das richtige Setup zu finden. Und ich habe ein paar Fehler gemacht, die uns viele Punkte gekostet haben.
Am Red Bull Ring ist dann der Knoten geplatzt, die Schnelligkeit im Qualifying war da, und wir sind wieder mitten drin im Kampf um Pole-Positions und Siege.

Team Motopark: Was ist Dein Ziel für den Rest der Saison?
Jonathan Aberdein: Mit Blick auf die nächsten Runden denke ich, dass unser Ziel die maximal möglichen Punkte in jedem Rennen sein sollten.

Hintergrund: Der Südafrikaner Jonathan Aberdein ist der Gewinner der ersten Formel-4-Meisterschaft der Vereinigten Arabische Emirate. Der Südafrikaner bestreitet 2017 seine zweite Saison in der deutschen ADAC Formel 4 mit Team Motopark. Jonathan Aberdein ist derzeit mit 72 Zählern Siebter in der Fahrerwertung.