Joel Eriksson unterzeichnet für 2017 bei Team Motopark

Newsletter -

Joel Eriksson wird eine weitere Saison in der europäischen Formel 3 Meisterschaft mit Team Motopark bestreiten. Der 18-Jährige kann auf ein sehr erfolgreiches Formel 3-Debütjahr 2016 zurückblicken, an dessen Ende der Rookie-Titel für den selbstbewussten Schweden stand.

Gemeinsam mit Team Motopark konnte er bemerkenswerte Ergebnisse einfahren: So gewann er das dritte Rennen in Spa-Francorchamps, wurde Zweiter bei Rennen in Spa, auf dem Hungaroring, in Imola und Hockenheim. Unumstrittenes Highlight seiner Saison war Erikssons Sieg bei den Formel 3-Masters im niederländischen Zandvoort.

"Ich bin sehr gespannt auf die FIA ​​Formel 3 Europameisterschaft in diesem Jahr", sagt Joel Eriksson. "Ich habe in der vergangenen Saison so viel gelernt, jedes einzelne Rennen genossen und es geschafft, mein Ziel zu erreichen, den Rookie-Titel zu gewinnen. Es war ein gutes erstes Jahr, und auf der Grundlage der erzielten Ergebnisse und dem Tempo, das wir vor allem in der zweiten Saisonhälfte vorgelegt haben, werde ich 2017 mit dem Ziel antreten, die Meisterschaft zu gewinnen. Es wird extrem hart, denn es sind eine Menge starker Teams und Fahrer dabei, aber es soll schließlich auch nicht zu einfach sein. Ich habe mit Team Motopark meine gesamte Karriere im Single-Seater bestritten. Wir haben unser Potenzial im letzten Jahr gezeigt und ich kann es kaum erwarten, diese Herausforderung gemeinsam mit Motopark zu meistern."

Eriksson, der in das BMW Junior Programms aufgenommen wurde, ist der erste Fahrer, den Team Motoparks für 2017 bestätigt.

„Wir sind sehr glücklich darüber, dass wir eine weitere Saison mit Joel zusammen arbeiten werden“, sagt Teamchef Timo Rumpfkeil. „Es ist mittlerweile das vierte Jahr, in dem der Junge gemeinsam mit uns Rennen fährt. Nach dem letzten Jahr, in dem er den Rookie-Titel gewonnen hat, ist es toll, ihn wieder im Team zu haben. Unser Ziel ist es, mit ihm um den Titel zu fahren und so viele Rennen wie möglich zu gewinnen.“

Team Motopark und die Familie Eriksson sind bereits seit vielen Jahren eng miteinander verbunden. So konnte bereits Joels großer Bruder Jimmy gemeinsam mit Team Motopark Erfolge im Cockpit feiern. 2009 bestritt Jimmy Eriksson erstmals die Formel Renault. Von 2010 bis 2013 fuhr er in der europäischen Formel 3 Meisterschaft mit Team Motopark. „Das ist sehr ungewöhnlich und eine Bestätigung dafür, dass das, was wir hier tun, der richtige Weg ist“, sagt Chef Timo Rumpfkeil.

Joel beteiligte sich mit Team Motopark 2014 an der deutschen ADAC Formel Masters-Meisterschaft und wurde auf Anhieb Fünfter in der Gesamtwertung. Im folgenden Jahr wurde er Vize-Meister in der ADAC Formel 4.