David Malukas: "Ich liebe Mathe"

Newsletter -

Der 15-jährige David Malukas absolviert derzeit seine erste Saison in einem Formel-Wagen. Der Amerikaner lebt seit drei Jahren in Europa, um seine Rennkarriere zu verfolgen. In unserem Interview spricht er über seine anderen Hobbys.

Team Motopark: Hallo David, es ist dein erstes Jahr in einem Formelwagen. Was ist für Dich der größte Unterschied zum Go-Kart?
David Malukas: Definitiv die Art, wie man bremst. In Go-Karts muss man sehr behutsam bremsen. Hier muss man richtig reintreten. Und in Go-Karts gibt‘s außerdem keine Kupplung.

Team Motopark: Was findest Du so faszinierend am Rennsport?
David Malukas: Ich wollte Rennen, weil ich es so aufregend finde. Ich habe viele andere Sportarten ausprobiert und alle machen Spaß - aber nichts ist so intensiv wie Rennsport.

Team Motopark: In welchen anderen anderen Sportarten warst Du denn bisher aktiv?
David Malukas: Ich habe Cross Country, Ringen, American Football und Jiu-Jitsu gemacht.

Team Motopark: Hast Du abgesehen von Sport noch andere Interessen?
David Malukas: Ich habe auch Klavierunterricht genommen und ich mache einen Fortgeschrittenen-Kurs in Mathe. Ich liebe Mathe.
Zuerst wollte mein Vater mich einfach nur beschäftigen. Ich war sehr schüchtern und das wollte er ändern. Es war ziemlich stressig. Und es kam der Tag, an dem ich mich entscheiden musste, was ich weitermachen möchte und was nicht. Ich habe mich für Rennen entschieden.

Team Motopark: Welcher Fahrer fasziniert Dich?
David Malukas: Michael Schumacher. Ich mag die Art, wie er war - sehr freundlich, aber auch streng auf seine Art. Er war nie aufbrausend und wurde dennoch respektiert.

Team Motopark: Woran denkst Du, wenn Du in Deinem Rennwagen sitzt?
David Malukas: Ich denke an den nächsten Schritt, und an Entscheidungen, die ich treffen muss.

Team Motopark: Was ist Deine Lieblingsmusik?
David Malukas: Ich mag Calvin Harris und Tanzmusik im Allgemeinen. Aber ich mag auch Hans Zimmer.

Team Motopark: Hast Du einen Plan B?
David Malukas: Ich würde versuchen, in der Indy-Car-Serie Fuß zu fassen. Die scheint der Formel 1 am ähnlichsten zu sein.

Team Motopark: Was magst Du wirklich nicht?
David Malukas: Ich mag kein Tennis und ehrlich? Ich mag es nicht, wenn Leute einfach Dinge anfassen, die mir gehören.

Team Motopark: Wie wichtig ist das richtige Essen?
David Malukas: Essen ist sehr wichtig. Protein hält einen wach. Normalerweise esse ich nie Süßigkeiten. Nur kurz nach dem Rennen erlaube ich mir etwas Süßes.

Team Motopark: Bist Du gläubig?
David Malukas: Ja, ich bin katholisch.

Team Motopark: Hast Du ein besonderes Ritual vor den Rennen?
David Malukas: Ich habe einen Glücksbringer. Er ist gesegnet. Und vor jedem Rennen bete ich.