ADAC Formel 4: Jonathan Aberdein setzt auch 2017 auf Team Motopark

Newsletter -

Jonathan Aberdein wird eine weitere Saison mit Team Motopark in der deutschen ADAC Formel 4 fahren. Der sympathische Südafrikaner setzt auch 2017 auf das Team aus Oschersleben.

Der 18-Jährige aus Kapstadt hat 2016 den 6. Rang in der Rookie-Wertung belegt und ist insgesamt zehn Mal unter den Top 10 ins Ziel gefahren, darunter einmal auf den 2. Platz in Zandvoort, Niederlande. In dieser Saison hat er die Augen fest auf ein Ziel gerichtet: Den Titel der ADAC Formel 4. Dafür hat er sich bereits im Winter intensiv vorbereitet und reichlich Rennkilometer in der Formel 4 der Vereinigten Arabischen Emirate zurückgelegt.

Teamchef Timo Rumpfkeil ist hocherfreut, dass sich Jonathan entschlossen hat, eine weitere Saison mit dem Team aus Oschersleben zu bestreiten.

„Die 2016er Saison war ein gutes Lehrjahr für Jonathan“, resümiert der Motopark-Boss.
„Er war bei allen Veranstaltungen schnell, hatte aber - wie für Rookies üblich- teilweise Probleme, seinen guten Speed in zählbare Resultate umzumünzen.
„Wenn ihm dies gelungen ist, hat er bereits 2016 an der Spitze mitgemischt, wie sein Podium in Zandvoort eindrucksvoll bewiesen hat.
„Die 2016er Saison hatte für Jonathan spät begonnen, er ist erst im März nach Europa gekommen, hat noch nie zuvor einen F4 gefahren und kannte keine einzige Rennstrecke.
„Die Lernkurve hat steil nach oben gezeigt. Wir sind sehr happy, dass Jonathan die 2017er Saison mit uns angeht, denn wir sind sehr zuversichtlich, dass wir zusammen sehr gute Ergebnisse einfahren werden.
„In der Formel 4 UAE hat er seine Leistung abermals steigern können und eine beeindruckende Leistung abgeliefert und führt dort klar die Meisterschaft an. Ich bin sicher, dass Jonathan ein gehöriges Wort bei der Vergabe des Titels mitreden wird.
„Wir sind sehr optimistisch, dass wir mit unserem Gesamtpaket vorne mitmischen können. Wir haben im Winter ein sehr gutes Programm durchlaufen und sind zuversichtlich, dass wir an die Erfolge aus der 2015er Saison, in der wir mit Joel Eriksson die meisten Siege errungen haben, anknüpfen können.“

Jonathan Aberdein stammt aus Südafrika, hat dort bereits sein Talent unter Beweis gestellt und alles gewonnen, was man im Kartsport gewinnen kann. Er ist der erste Fahrer, den Team Motopark für sein ADAC Formel 4-Team verpflichtet hat. Er freut sich darauf, die gute Zusammenarbeit in 2017 fortzusetzen und an die gemeinsamen Erfolge anzuknüpfen.

„Ich freue mich riesig auf eine weitere Saison in der ADAC Formel 4 mit Motopark. Wir haben uns den Winter über gut vorbereitet und sind nun bereit, in diesem Jahr alles zu geben“, sagt der 18-Jährige.
„Mein Ziel ist, um den Titel zu kämpfen. Ich freue mich auf ein spannendes und aufregendes Jahr, das vor mir liegt.“

Derzeit fährt Jonathan Aberdein in den Vereinigten Arabischen Emiraten in der Formel 4 mit und führt die Tabelle mit großem Vorsprung an. Mit dieser Vorbereitung will er optimal in die deutsche Formel 4-Saison starten.