Eine Erfolgsstory

Die Geschichte des Team Motopark

Die Historie - Team Motopark wurde 1998 von Timo Rumpfkeil in Oschersleben gegründet.
 Sein Background als erfolgreicher Rennfahrer und seine Leidenschaft für den Motorsport, bilden bis heute die Basis für den Aufbau eines erfolgreichen Rennteams.

Vor den Toren der neu errichteten Motorsportanlage, die 1997 als „ Motopark Oschersleben „ eingeweiht wurde, entstand ein moderner Workshop auf vorläufig 800qm Gesamtfläche, welcher 2009 um weitere 400qm erweitert wurde.

Die Anbindung an die 3,7 km lange Rennstrecke war ausschlaggebend für die Namensfindung der "Motopark Academy ".


Timo Rumpfkeil gelang es eine Crew aus talentierten und passionierten Technikern zu bilden, die von Beginn an Erfolgsgeschichte schreibt und das Hohe Niveau ständig steigern konnte.

Der Einstieg erfolgte 1999 in die Formel König, führte ab 2001 über die Formel Renault 2.0 und steigerte sich ab 2009 in die Formel 3. Ein Jahr später ergänzte sich das Paket mit dem Porsche Supercup und der Nachwuchsserie der ADAC Formel Masters.

Nach dem alle diese Meisterschaften triumphal abgewickelt wurden, wagte Timo Rumpfkeil den Einstieg in die GP2 Series im Rahmen der Formel 1 Weltmeisterschaft. Die Mannschaft aus Oschersleben eroberte in Ihrem Debütjahr, unter dem Namen „ Russian Time „ das internationale Championat und sorgte als Team-Champion 2013 für Furore.

Die expansiven Folgepläne mit Ausweitung auf die GP3 Series wurden zu Beginn 2014 durch einen Trauerfall beim Partner "Russian Time" vereitelt und das Team legte den Fokus wieder auf die nationalen Serien der Formel 3 und ADAC Formel Masters.

Die Saison 2014 schloss das Erfolgsteam mit 4 Titeln ab und schaut 2015 auf eine neue Ära im Nachwuchs-Formelsport – der FIA Formel 4 und kehrt gleichzeitig mit seiner erfolgsverwöhnten Formel 3 Division auf die internationale Bühne der FIA Formel 3 Europameisterschaft zurück.

Heute hat sich das Team Motopark als eines der erfolgreichsten Teams im Formel-Sport etabliert und zeigt sich für 23 internationale Meisterschaften und über 200 Renn-Siege verantwortlich. Hierbei waren viele berühmte Piloten der heutigen Zeit an den Triumphen beteiligt und sammelten ihre ersten Erfahrungen mit dem deutschen Team um Timo Rumpfkeil.

Die Erfolge

An den unzähligen Erfolgen des Team Motopark waren viele verschiedene Piloten beteiligt. Aus Gründen der Übersichtlichkeit folgt eine nach Klassen sortierte Auflistung aller Siege, Polepositions und Titel:

  • Formel 3 » 66 Siege - 60 Polepositions - 9 Titel
  • Formel ADAC » 30 Siege - 23 Polepositions - 3 Titel
  • Formel Renault » 96 Siege - 91 Polepositions - 8 Titel
  • GP2 Series » 5 Siege - 3 Polepositions - 1 Titel
  • Porsche » 6 Siege - 7 Polepositions - 1 Titel
  • Formel König » 5 Siege - 3 Polepositions - 1 Titel